potatoes-179471_640Hat man vor den Garten perfekt zu nutzen, dann sollte man nicht nur eine Erholungsecke entstehen lassen. Die optimale Nutzung für den Garten ist dadurch gekennzeichnet, den Gartenbereich mit Gemüsesorten nach Wahl zu bestücken. Neben der Erholungsecke können Sie beispielsweise Kartoffeln anpflanzen.

Die Kartoffelpflanze ist optimal, um im eigenen Gartenbereich angepflanzt zu werden. Die große Menge an unterschiedlichen Kartoffelsorten ist für den Garten ausreichend und man erhält von fest-bis mehligkochend alle Sorten. Mit geringen Handgriffen kann der eigene Garten zum Gemüsegarten werden.

Der Deutsche verzehrt bis zu 55 Kilo der Kartoffelknolle pro Jahr. Gerade bei einem solchen Verbrauch ist es doch schön die eigenen Kartoffeln verzehren zu können. Wie die eigenen Kartoffeln angebpflanzt werden und wann geerntet wird erfahren Sie bei uns.

Kartoffelpflanzen-so werden Sie angebaut

Beim Anbau ist darauf zu achten, dass Sie erst den Anbau der Kartoffeln beginnen wenn kein Frost mehr vorherrscht.Der Anbauzeitpunkt ist also Wetterabhängig. Als Richtlinie kann man sich aber an eine Bodentemperatur von 9 Grad richten. Eine Bodentempertur von 9 Grad ist zumempfehlen.

Bis Sie mit dem Anbau beginnen können, haben Sie die Wahl die Setzkartoffeln an einem dunklen Ort zu lagern. So erhalten die Kartoffeln für die Saat noch mehr Keimzeit. Sicherlich Fragen Sie sich nun warum die Kartoffeln eine Keimzeit benötigen Grund dafür ist, dass diese Knollen nicht mehr so anfällig sind. Vor dem Kartoffelanbau sollte das Gebiet im Garten umgegraben werden.

Nun die Saatkartoffel in die Erde pflanzen. Pflanzen Sie pro Quadratmeter ungefähr 4 Kartoffeln. Anschließend die Kartoffeln mit Erde bedecken.

Kartoffeln anhäufen bringt Ernteerfolge

Möchte man mehr Kartoffeln ernten, sollte man die Kartoffeln anhäufen. Diese Prozedur sollte bei der vollständigen Anbauphase immer wieder aufgefrischt werden. Das Erdanhäufen gehört mit zur Pflege. Ein positiver Effekt des Anhäufens ist der zusätzlich gesteigerte Ertrag.

Die übrige Erde kann zum Anhäufen der Kartoffeln genutzt werden. Schaut die Kartoffel 20 Zentimeter aus dem Erdboden häufen Sie die Kartoffeln erneut an. Unkraut dabei bitte entfernen. In der Zeit des Waschstum die Pflanze regelmäßig mit Wasser versorgen.

So wird die Kartoffel geerntet

Die Erntezeit beginnt drei Monate nach der Ansaat. In dieser Zeit legt die Pflanze eine Ruhephase ein. Kennzeichen für die Pause der Pflanze ist das gelbgefärbte eingehende Kraut oberhalb der Erdoberfläche. Nur an einem sonnigen Tag ernten. heben Sie die Pflanzenknollen vorsichtig an die Oberfläche.

Nach der Ernte, ohne Reinigung an einen kühlen und dunklen Ort legen und dort lagern. Achten Sie bei der Lagerung darauf keine beschädigten Knollen einzulagern, dass kann zu einer Schimmelbildung kommen.